Ein Zwischenruf zur frühkindlichen Bildung im Bildungsbericht

Die frühkindliche Bildung und insbesonders die „kulturelle/musisch-ästhetische Bildung“ (so benannt im Bildungsbericht 2012) der Jüngsten haben in den letzten Jahren in Deutschland an Bedeutung gewonnen.

Das ist gut so und sollte alle Kräfte ermuntern, mehr für diesen wohl bedeutendsten Zeitraum im Leben eines Kindes zu tun.
Leider wird der inhaltlichen Debatte weniger Bedeutung beigemessen als den wirtschaftlichen und arbeitsmarktpolitischen Aspekten.

Den gesamten Artikel nachzulesen unter:
http://www.bkj.de/nac/artikel/id/65…